FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

6. Mai 2024 | Aktuelles

„1000 Fahrräder für die Ukraine“ – Wir machen mit

Die ukrainische Stadt Kramatorsk liegt ca. 20 km entfernt von der Frontlinie. Sie wird immer wieder von Raketen getroffen. Die Wirtschaft ist größtenteils gelähmt und teilweise zerstört. Der Alltag der Menschen ist stark erschwert. Der öffentliche Verkehr ist kriegsbedingt sehr schlecht aufgestellt, die Fahrkarten werden immer teurer.

Die Allianzmission des Bundes Freier evangelischer Gemeinden hat jetzt die Aktion „1000 Fahrräder für die Ukraine“ gestartet und sammelt in Deutschland gebrauchte Fahrräder, um sie in die Ukraine zu transportieren. Ziel ist, dass die Menschen dort Hilfe in ihrer Mobilität bekommen, damit sie ihren nicht einfachen Alltag bewältigen können.

Die FeG Edertal macht mit und ruft im Edertal zu Fahrradspenden auf!

Zeitraum der Sammelaktion: Mai und Juni 2024. Anfang Juli werden die Fahrräder mit ukrainischen LKW´s nach Kramatorsk transportiert.

Fragen zur Aktion:

  • Welche Fahrräder werden gebraucht?

Es werden Fahrräder für erwachsene Frauen und Männer gesammelt. Ab 24 Zoll Größe. Sie können gebraucht sein, sollten aber fahrbereit sein und nicht zu stark abgenutzt. Auch ältere einfachere Fahrräder, die aber nicht viel genutzt wurden, können gespendet werden. Die Fahrräder sollten einigermaßen stabil sein. Also keine Rennfahrräder.

  • Sollten sie gecheckt und gereinigt werden?

Wenn möglich – JA. Es würde uns zusätzliche Arbeit ersparen. Allerdings, falls es aus irgendeinem Grund nicht geht, werden sie von uns überprüft.

  • Können Kinderfahrräder abgegeben werden?

Nein. Bitte nur ab Größe – 24 Zoll.

  • Werden Ersatzteile auch gebraucht?

Ja, gerne! Im Besonderen: Verschleißteile, Räder, Reifen, etc.

  • Können auch Elektrofahrräder gespendet werden?

Leider Nein. Theoretisch besteht Brandgefahr und deshalb bekommen wir vermutlich mit dem Zoll, Logistikfirma, etc. Probleme.

  • Wo kann ich mich melden, um das Fahrrad abzugeben?

Bitte rufen Sie den regionalen Koordinator an, um die Abgabe des Fahrrads zu klären: Bernhard Silber, Bad Zwesten; Tel.: 0163 2047436.

  • Kann man auch Geld anstelle von Fahrrädern spenden?

Selbstverständlich! Das würde uns sehr helfen! Mit ca. 30-50 Euro können wir gebrauchte, aber gut erhaltene bzw. geprüfte/reparierte Fahrräder kaufen. Außerdem brauchen wir für den Transport in die Ukraine Finanzen.

Spendenkonto: Spar- und Kreditbank Witten, IBAN: DE86452604750009110900.